* Erläuterungen zum Inventar siehe Legende

Objekt-Nr. 2008-16

Konstruktion: Kunststoff schwarz matt, mit weissen Garnituren aus Kunststoff. 4teilig. Bohrung konisch. Korkspindel. Klappe Neusilber.

Masse: Lt 59.5 / Ls 52 / Dm 18.4 – 13.5 / ML 9.8 x 9.0 / A1 = 440 Hz

Signatur: auf Kopfstück / AULOS /

Zustand: 3
Spieleigenschaften: 3 heller, offener, etwas flacher Klang. Intonation und Gabelgriffe unproblematisch
Seltenheit: 1

Hersteller: C. A. Grenser (1720 – 1807) war weit herum bekannt für die Qualität seiner Holzblasinstrumente; u. a. belieferte er auch den Sächsischen Hof. Seine originalen Flöten zeichnen sich durch hellen Klang und gute Intonation aus und umfassen bis zu sieben Wechselstücke, Korkspindel und Registerfuss. Dieser Nachbau von Aulos aus gegossenem Kunststoff überzeugt eher durch seine Robustheit als durch seine Klangeigenschaften.