* Erläuterungen zum Inventar siehe Legende

Objekt-Nr. 2014-237

Konstruktion: Neusilber. 3teilig. C-Fuss. Bohrung zylindrisch. Klappendeckel geschlossen; für die rH aus ergonomischen Gründen mit aufgesetzten Griffplatten. Hebel für (gegriffen) Dis, Cis und C mit Rollen. Triller C/D und für Cis/Dis. Zusatzhebel für B. Daumenklappe mit doppelter Achse.

Masse: Lt 87.2 / Ls 79.0 / Dm 21.6 / ML 12.0 x 10.2 / A1 (gegriffen D) = ca. 455 Hz

Signatur: auf allen Teilen / (in aufgesetzter schildförmiger Platte) SUCCES / F. HOFINGER / BRUXELLES / CORPS DE FLUTE BREVETE EN / BELGIQUE ET A L ETRANGER /

Etui: original

Zustand: 2 geringe Gebrauchsspuren
Spieleigenschaften: 3 heller, stabiler Klang. Intonation gut, besonders wenn Kopfstück auf ca. 443 Hz ausgezogen
Seltenheit: 2

Hersteller: Florent Hofinger (1878 – 1945) gründete 1900 seine eigene Werkstatt in Bruxelles, welche nach seinem Tod noch bis ca. 1950 von seiner Tochter unter gleichem Namen weitergeführt wurde. Hofinger spezialisierte sich auf Holzblasinstrumente (Flöte, Oboe, Klarinette, später auch Saxophon) und liess sich verschiedene Erfindungen patentieren. – Das vorliegend Instrument gehörte zum Instrumentenbestand des Schweizer Radio-Symphonieorchesters bis zu dessen Fusionierung mit dem Symphonieorchester Basel (1997).