* Erläuterungen zum Inventar siehe Legende

Objekt-Nr. 2014SB-183

Konstruktion: Gold 18 ct. Mundplatte mit aufgelöteten flügelförmigen Keilen (‘System Adler’). Kappe mit eingelegtem Silberring.

Masse: Lt 22.6 / Ls 15.2 / DM 18.8 / ML 11.95 x 10.25 /

Signatur: / J. R. LAFIN /. Am unteren Rohrende / 18 ct 39 . 0 18 ct /.

Zustand: 3
Spieleigenschaften: 3
Seltenheit: 1

Hersteller: Der Flötist J. Rainer Lafin (*ca. 1940) bildete sich nach einer Orchesterkarriere ab 1979 u.a. bei Muramatsu zum Flötenreparateur aus und spezialiserte sich danach in Zusammenarbeit mit Albert Cooper (1924 – 2011) sehr erfolgreich auf den Bau von Flötenkopfstücken.