Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
Letzte Überarbeitung Beide Seiten der Revision
en:2018-264 [2019/04/01 20:41]
admin gelöscht
en:2018-264 [2019/06/20 11:26]
admin
Zeile 1: Zeile 1:
-in preparation+==== Objekt-Nr. 2018-264 D ==== 
 + 
 +===== Buffet-Crampon & Cie, Paris  /F ===== 
 + 
 +===== Zylindrische Böhmflöte ​in C, Neusilber ===== 
 + 
 +===== Mitte 20. Jhdt ===== 
 + 
 +**Konstruktion:​** Neusilber. C-Fuss. Klappendeckel perforiert, geglättete Oberfläche. G inline; Gis geschlossen. C/D- und Cis/​Dis-Triller. Kein Zusatzhebel für B. 
 + 
 +**Masse:** Lt 67.2 / Ls 59.8 / Dm 19.0 / ML 12.0 x 10.2 / A1 = ca. 445 Hz 
 + 
 +**Signatur:​** auf Korpus / BUFFET / (kursiv) CRAMPON & Cie / PARIS / (kursiv) BREVETÉS /. Keine Signatur auf Kopfstück. 
 + 
 +|**Zustand:​**| 2| ​ Polster alt. Diverse Dellen und Gebrauchsspuren| 
 +|**Spieleigenschaften:​**| 2|  
 +|**Seltenheit:​**| 2| 
 + 
 +**Hersteller:​** ​ Jean Louis Buffet - Crampon (gest. 1865) entstammte einer Familie von Holzdrechslern und Instrumentenbauern aus La Couture; der ebenfalls bekannte Auguste Buffet dit jeune war sein Onkel. J. L. Buffet eröffnete seine Pariser Werkstatt um 1839; 1844 heiratete er Zoe Crampon, und ab 1859 firmierte er unter dem Namen Buffet – Crampon & Cie. Die Firma betrieb ab 1850 ebenfalls eine Instrumentenfabrik in Mantes und  beschäftigte um die Jahrhundertwende etwa 200 Arbeiter. Hergestellt wurden alle Arten von Holzblasinstrumenten,​ inkl. Saxophone, später auch Blechblasinstrumente.  
 + 
  • von admin